< Radreise Italien - Der Etsch-Radweg
 
Italien Startseite Städtereisen Rundreisen Themenreisen Aktivreisen Gamla Skolan
 
  
Reiseziele
Baltikum
Benelux
Deutschland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Schweiz
Spanien
Tschechien
Ukraine
Ungarn
 
 
 
 
 
 
 
Termine:
Start Samstag:
20.04. bis 05.10.2019
Start Sonntag:
23.06. bis 25.08.2019
 
Saison 1:
20.04. bis 03.05.2019
28.09. bis 05.10.2019
Saison 2:
04.05. bis 21.06.2019
07.09. bis 27.09.2019
Saison 3:
22.06. bis 06.09.2019
 
Preis pro Person:
Saison 1: Im DZ 680 €
Saison 2: Im DZ
750
Saison 3: Im DZ
800
EZ-Zuschlag:
230
 
 
 
pdf
Reise als Download
 
Die Fahrräder
  
Reise buchen
 
Rufen Sie an!
040-827606
  
Oder weitere Infos
per E-Mail anfordern!

 
Etsch-Radweg
Vom Vinschgau nach Verona/Mantua
 
Individuelle Tour - 8 Reisetage
 
Bergpanoramen, grüne Landschaften und ruhig dahinströmende Flüsse – all das bietet diese schöne Tour. Von der österreichischen Grenze durch das deutschitalienische
Südtirol bis ins italienische Venetien radeln Sie auf ruhigen, schönen Strecken, vorbei an beschaulichen Städten und malerischen Schlössern und Klöstern. Höhepunkt ist eine Schifffahrt über den Gardasee, bei der Sie dieses imposante Gewässer aus einer ganz besonderen Perspektive beobachten können. Am Ende der Tour erreichen Sie das faszinierende Verona, die Stadt der Opernfestspiele und des berühmtesten Liebespaares der Welt (Romeo & Julia).
 
Tourenverlauf

1. Tag: Bozen Anreise

2. Tag: Reschenpass–Schlanders (50 km).
Mit dem Pkw bringen wir Sie hinauf nach Reschen, auf 1500 m, wo Sie Ihre Radtour beginnen. Der herrliche Radweg führt Sie am hübsch gelegenen Reschensee und am Kloster Marienberg vorbei über die Örtchen Schleis und Glurns nach Schlanders.


3. Tag. Schlanders–Meran (40 km)
Weiter geht es mit sanftem Gefälle entlang der Etsch, vorbei an Obstgärten und Weg-
posten wie dem stattlichen Schloss Dornsberg. Sie kommen nach Meran, der zweitgrößten Stadt Südtirols, die inmitten eines Talkessels vor beeindruckender Bergkulisse liegt.


4. Tag: Meran–Bozen (35 km)
Heute fahren Sie auf ruhigen Nebenstraßen und Radwegen zur Mündung von Etsch und Eisack. Dabei passieren Sie beschauliche Städtchen wie Nals und Andrian. Stets auf Radwegen gelangen Sie an Ihr Etappenziel Bozen. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang durch diese sympathische und zudem noch bildschöne zweisprachige Stadt, die Hauptstadt Südtirols.


5. Tag: Bozen–Trient (65/70 km)
Auf dem Radweg folgen Sie der Etsch, vorbei an Apfelplantagen, Weinanbaugebieten und durch die Dörfchen Ora, Egna und Salorno. Auf dem Damm radeln Sie Trient entgegen. Diese Stadt entzieht sich dem üchtigen Reisenden, nehmen Sie sich also Zeit, einen Blick hinter die Mauern der herrlich bemalten Gebäude zu werfen.


6. Tag: Trient–Desenzano/Peschiera (50 km+Schifffahrt)
Immer an der Etsch entlang, erreichen Sie Rovereto und Mori. Von hier geht es mit einem ordentlichen Anstieg westwärts weiter zum Gardasee. Vor der Abfahrt nach Riva sollten Sie unbedingt die Sicht von oben auf den See genießen! Mit dem Schiff fahren Sie dann zur Südspitze des Sees. Die Schifffahrt allein ist die Reise wert.


7. Tag: Desenzano/Peschiera–Verona (60/35 km)
Heute gelangen Sie nach Verona; von der Etsch durchzogen, ist sie eine der wichtigsten und schönsten Städte Italiens. Eine Besichtigung lohnt die römische Arena, die San Zeno Kirche und das Haus von Julia.


8. Tag: Verona Abreise

Programmänderungen
Aus organisatorischen Gründen, wegen der Wetterlage oder laut Vorschriften der
lokalen Behörden könnten einige Änderungen im Tourenverlauf vor und/oder
während dem Urlaub vorkommen. Entlang der Strecke könnten Sie Umleitungen finden (zum Beispiel wegen Bauarbeiten), die wir nicht voraussehen können; in diesem Fall entscheiden Sie selber, wie Sie diese Strecke handhaben möchten.
Aufgrund von Streiks, Schlechtwetter, technischen Problemen, Sicherheitsgründen oder anderen Gründen, die die Abfahrt der Fähre von Riva del Garda nach Peschiera/Desenzano nicht erlauben sollten, kann die Fährgesellschaft ohne vorherige Meldung die Schifffahrt verzögern, gänzlich löschen oder umleiten.
Falls die Schifffahrt annulliert werden sollte, bieten wir ein alternatives Transportmittel, normalerweise einen Bustransfer, an. Dies gilt auch, falls die Abfahrt der Fähre zum Beispiel am Ende der Saison, nicht mehr vorgesehen ist.


Tourenprofil
Gesamte Strecke: 280/305 km
Straßen: 95% befestigt, 5% unbefestigt
Zugverbindung zwischen den Übernachtungsorten: jeden Tag
Möglichkeit, die Etappe mit dem Zug zu verkürzen: an jedem Tag, außer am 7. Tag.
Diese Tour verläuft auf ebenen Wegen und nur wenigen hügeligen Abschnitten.
Die Region Südtirol verfügt über ein hervorragend ausgebautes Radwegenetz.
Vom Reschenpass bis Peschiera radelt man daher auf verkehrsfreien Radwegen, teils dem Ufer der Etsch entlang. Zum Gardasee hin ist eine anspruchsvollere Steigung zu bewältigen.


Kondition
Einfaches Radeln in meist flachem Gelände, mit nur einigen kurzen Steigungen. Wenig anstrengend, geeignet für alle. Die längste Strecke, von Bozen nach Trient, kann mit dem Zug verkürzt werden.

Unterkunft
Wir haben alle Hotels der Tour sorgfältig für Sie ausgewählt. Die Hotels sind dank
der Beschreibung im Roadbook einfach vom Radweg aus erreichbar und in der
Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Städte. Die Hotels dieser Tour sind:
Kategorie A: 3/4* Hotels mit einer typischen und gemütlichen Pension in
Schlanders.
Alle Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet.
In einigen Hotels in den Gebirgsorten Norditaliens kann die Klimaanlage fehlen.
Wenn Sie die Tour buchen geben Sie bitte auch die Zimmerart an:
Doppelzimmer: mit einem Doppelbett
2-Bett Zimmer: zwei getrennten Betten


Verpflegung
Frühstück: normalerweise besteht das Frühstück aus einem internationalen Büfett.
In einigen Hotels können Sie jedoch das typische italienische Frühstück finden:
heißes Getränk, wie Cappuccino oder Kaffee, mit etwas Süßem zum Essen, wie zum Beispiel Kuchen, Kekse, Croissant, Brot und Marmelade.
Mittagessen: ist nicht inbegriffen. Sie können einige Hinweise für das Mittagessen in
ihrem Reiseführer finden.
Abendessen: jeden Tag erreichen Sie eine neue Stadt, wo Sie verschiedene Optionen fürs Abendessen haben. Sie können einige Hinweise für das Abendessen in ihrem Reiseführer finden oder Sie können auch an der Hotelrezeption danach fragen.


Anreise
Bozen ist mit der Bahn erreichbar.
Bozen ist gut mit folgenden Flughäfen verbunden: Verona (VRN), Innsbruck (INN).
Parken in Bozen: wenn Sie mit dem Auto ankommen, können Sie es in Bozen für die Dauer der Tour für ca. 70 bis 140 € pro Woche parken. Es sind keine Reservierungen im Voraus möglich und eventuelle Kosten müssen vor Ort bezahlen werden. Genauere Auskünfte werden Ihnen im Endgültigen Reisedokument mitgeteilt.

 
 
Leistungen:
punkt 7 Übernachtungen mit Frühstücksbüfett, in 3/4* Hotels, mit einer typischen und    
  gemütlichen Pension in Schlanders
punkt Infogespräch, Gepäcktransport, 7-Tage-Servicehotline
punkt Transfer von Bozen zum Reschenpass, 4-Stunden Fährfahrt über den Gardasee.
punkt Detaillierte Landkarten über die Strecke: 
  farbig und im Maßstab 1:75.000, mit Höhenangaben und mit Plänen der Innenstädte,    
  die auf der Strecke liegen.   
punkt Roadbook: 
  detaillierte Beschreibung der Radstrecke  Etappe für Etappe, ein wichtiges Hilfsmittel beim Lesen der Landkarten.
punkt Reiseführer:
  enthält wertvolle Informationen über die Geschichte, die Kunstschätze und die Schönheit der Landschaften der bereisten Regionen, aber auch nützliche Ratschläge für einen längeren  Aufenthalt im Lauf einer Etappe, sowie Tipps über typische    Speisen und Weine, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
   
Nicht im Reisepreis enthalten:
Kurtaxe: ca. 1-5 € pro Person/Nacht
Anreise: Buchen Sie selbst oder lassen Sie sich von uns beraten!
   
Zusatzleistungen:
Verleih: Rad 80 € - Elektrorad 190 € - Helm 15 €
Zusatznächte auf Anfrage.
   
 
Etsch-Radweg
  nach oben Reise buchen
  Allg. Reisehinweise     Katalog      AGB      Impressum      Über uns & Kontakt      Datenschutz